Robert Habeck

Minister für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein

Herzlichen Glückwunsch!

Wissenschaftliche Kompetenz, kritischer Weitblick, politischer Antreiber – das Öko-Institut hat sich Achtung und Reputation erarbeitet. Die nachhaltige Transformation unserer Gesellschaft und die Minderung der negativen Auswirkungen unseres Handelns auf die Natur sowie auf andere Weltregionen sind heute mehr denn je von zentraler politischer Bedeutung. Denn die uns umgebenden großen Konfliktlinien lassen sich unterm Strich nur durch eine nachhaltige Entwicklung auflösen. Der strategische Rat des Öko-Instituts hilft, die Vision von einer fairen und umweltfreundlichen Welt voranzubringen.

Die UN-Nachhaltigkeitsziele fordern durch die Bank die Unterstützung und Weiterentwicklung von Forschung und Entwicklung ein: Beenden von Hunger, Umsatteln auf Energiewende und Klimaschutz, Gesundung der Landnatur und der Meere bedürfen einer wertebasierten Wissenschaft, die innovative Modelle und Strategien entwickelt. Für die Industriestaaten ist besonders die Transformation von Konsum- und Produktionsmustern elementar, um einen größtmöglichen Beitrag für eine erfolgreiche Agenda 2030 zu leisten. Genau hier setzt die Forschung des Öko-Instituts an.

Dass das Öko-Institut diese Arbeit seit 40 Jahren leistet und Deutschland berät, Schritt für Schritt weiter Richtung nachhaltiger Entwicklung zu gehen, ist ein Glück für die Bundesrepublik. Ich freue mich auf (mindestens) weitere 40 Jahre Mitgestaltung der nachhaltigen Entwicklung Deutschlands durch das Öko-Institut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.